F3: Beim bzw. im "Torfieber"

Hauptkategorie: News Kategorie: U 9/II Junioren Veröffentlicht: Montag, 03. Juni 2013 Geschrieben von Björn Dierke

Am 01. Juni reiste unsere F3 nach Bonn zum Torfieber-Turnier des General-Anzeigers. Als eines der wenigen 2005er-Teams wollten wir weitere Erfahrungen gg. ältere Jahrgänge sammeln und uns von der tollen Atmosphäre dieser riesigen Veranstaltung mit 40 Mannschaften anstecken lassen. Wir hatten auch das Glück im ersten Spiel unserer Gruppe auf dem Platz zu stehen, so dass unsere Kids sogar aus den Katakomben mit Musik und Gänsehaut(!) ins Stadion einlaufen durften. Auch wenn das Wetter nicht so ganz mitspielte war es ein toller Tag und unsere Kinder haben in ihren Spielen aufopferungsvoll gekämpft. Bei zwei Unentschieden in den ersten drei Spielen, konnten wir uns sogar bis zum Schluss für den Final-Tag qualifizieren. Dies gelang dann leider nicht, so dass wir aber gerne nächstes Jahr mit genau diesem Ziel wieder kommen werden.

Das Eröffnungsspiel bestritten wir gg. RW Erpel. Durch eine schöne Kombination, und auf Vorlage von Leon, konnte Sinan uns sogar mit 1:0 in Führung schießen. Der Druck des älteren Gegners war jedoch die ganze Zeit recht groß, auch das E-Jugend-Feld kostete uns zusätzlich Kraft und war v.a. ungewohnt, so dass wir leider noch den Ausgleich vor Spielende hinnehmen mussten. Unsere Kinder haben jedoch sichtbar die Herausforderung dieses Tages sofort angenommen und allesamt toll dagegen gehalten. Im  zweiten Spiel gg. DJK BW Friesdorf wurde der Start aber verpennt. Leider gerieten wir schnell mit 0:3 in Rückstand. Dann zeigte unser Team jedoch sein neues Gesicht der letzten Monate und wurde von Minute zu Minute stärker (was sogar die Eltern des Gegners mit Erschrecken auf der Tribüne feststellten). Wir kamen dann tatsächlich noch durch zwei weitere Tore von Sinan auf 2:3 heran, und hätten wir noch 2 Minuten länger Zeit gehabt: wer weiß!? Im dritten Spiel gg. TV Rheindorf gerieten wir unglücklich in Rückstand. Unser an diesem Tag wirklich toll parierender Jonas lernte die Tücken des Naturrasens kennen. Aber aus dieser Situation entwickelte sich das wohl beste und spannendste Spiel unserer Gruppe. Mit dem ersten Kontakt nach seiner Einwechslung konnte Jan ausgleichen. Danach ging es spannend und nervenaufreibend hin und her. Leider konnten wir jedoch größte Konterchancen und sogar einen Strafstoß nicht zum Siegtreffer nutzen, so dass es auch diesmal bei der Punkteteilung blieb. Mit viel Glück hätte ein Sieg im letzten Spiel gg. MSV Bonn sogar zum Weiterkommen reichen können, aber so langsam machte sich der Kräfteverschleiß bei unseren acht Kids bemerkbar. Sicherlich etwas zu hoch, verloren wir dieses Spiel dann mit 0:3, aber auch hier stimmte die Einstellung aller unserer Spieler wieder! Nächstes Jahr wollen wir also gerne den zweiten Turnier-Tag erreichen und freuen uns schon jetzt wieder auf die tolle Atmosphäre...

Zugriffe: 733