F3: Starke Kaldauer zeigen Grenzen auf

Hauptkategorie: News Kategorie: U 9/II Junioren Veröffentlicht: Dienstag, 18. Juni 2013 Geschrieben von Björn Dierke

Am 15. Juni stand das zweite freundschaftliche Match in dieser Saison gg. Kaldauen an. Das Hinspiel bei uns konnten wir ja noch siegreich gestalten. Diesmal war Kaldauen jedoch deutlich besser und gewann verdient mit 6:2 (3:1). Dabei wurde v.a. brutal bestraft, dass aktuell der Blick vieler Kinder hauptsächlich nach vorne gerichtet ist und Defensivaufgaben gerne mal vernachlässigt werden. Vielleicht war das Spiel aber genau dafür gut?!

Zu Beginn haben wir in diesem Spiel nicht die nötige Sicherheit finden können. Außerdem fehlte auch der letzte Biss um die Gastgeber am Torschuss und v.a. am Nachschuss zu hindern. So gerieten wir recht schnell mit 0:3 in Rückstand. Danach zeigten die Kinder aber größtenteils eine gute Reaktion. Noch vor der Halbzeit konnte Sinan den Anschlusstreffer erzielen, so dass es zur Pause nicht aussichtslos war das Spiel evtl. noch zu drehen. Leon hielt uns mit guten Paraden im Spiel, und auch Hannah, Jonas und Redouan zeigten hier den Willen sich gegen den starken Gegner zu wehren. Schließlich gelang Jaden dann sogar noch das 2:3, woraufhin sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten entwickelte. Kurz vor Ablauf der 40 Minuten konnte Kaldauen jedoch mal wieder mit mehreren Spielern ungestört vor unserem Tor auftauchen und nutzte diese Gelegenheit dann auch zum entscheidenden 4:2. Die weiteren beiden Gegentore, die in der großzügigen Nachspielzeit (6 Minuten) fielen, waren dann sicher auch Folge der nachlassenden Spannung. So war dieses Spiel hoffentlich noch mal ein Fingerzeig dahingehend, dass Fußball nicht nur aus Offensive besteht und die Bereitschaft zur Verhinderung von Gegentoren unabdingbar ist. Ich bin mir sicher, dass Birk dies im Staffelfinale diesen Samstag auf den Spicher Höhen erneut auf die Probe stellen wird...

Zugriffe: 644